Vermögensaufbau

Geschichte der Lebensversicherung:
Die uralte Angst vor unbekannter Zukunft und die Furcht vor dem Verlust bestehender Werte waren Gründe für das Entstehen der Lebensversicherung.

Bereits aus vorchristlicher Zeit sind Begräbnisgemeinschaften (Sterbekassen) in Ägypten bekannt. Die älteste, vollständig erhaltene Satzung einer Sterbekasse stammt aus Rom aus dem Jahr 133.

Besonders mathematische Erkenntnisse waren Wegbereiter für die heutige Lebensversicherung:

  • 1654 entdeckten Pascal und de Fermat die Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • 1693 erstellt Eduard Halley die erste brauchbare Sterbetafel
  • 1762 wurde in London die erste, auf mathematisch-statistischen Grundlagen
    betriebene Lebensversicherung gegründet
  • 1897 Einführung der Einkommensteuer in Österreich; Lebensversicherungen
    sind steuerlich begünstigt

Die Lebensversicherung bezahlt bei Eintritt eines bestimmten Ereignisses – Ableben oder Erreichen eines bestimmten Lebensalters – die vereinbarte Versicherungssumme an den Begünstigten. Sie stellt eine finanzielle Vorsorge für unplanbare Situationen im menschlichen Leben dar.

news

08.01.2018: Änderungen bei den Beiträgen zur Sozialversicherung

Seit 1. Jänner dieses Jahres gelten geänderte Werte, die bei der Beitragsberechnung der...

08.01.2018: Mehr Geld vom Staat für die private Altersvorsorge

Der Staat fördert seit einigen Jahren die private Altersvorsorge in Form der prämienbegünstigten...

18.12.2017: Leichte Ertragssteigerung der Pensionskassen

Die Pensionskassen konnten im dritten Quartal im Vergleich zu den vorhergehenden Quartalen dieses...

zum Archiv