Rechtschutz:

Die Betriebsrechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass der Versicherte seine rechtlichen Interessen wahrnehmen kann und trägt im Rahmen der Vereinbarungen die für die Interessenwahrnehmung erforderlichen Kosten.

Je nach Branche des Unternehmens können wie beim Privatrechtschutz spezielle Sparten versichert werden. Im Besonderen scheint eine Betriebsrechtsschutzversicherung für die Eintreibung von Forderungen notwendig, zumal allenfalls die Durchsetzung von Ansprüchen auch mit einem Kostenrisiko verbunden ist, da vorweg nicht abschätzbar ist, ob eine Forderung einbringlich ist oder nicht. Zudem ist eine ständige Rechtsberatung eines Unternehmers aufgrund der heutigen Vielzahl von Rechtsproblemen aus wirtschaftlichen Gründen ratsam und kann dies durch den Abschluss einer Betriebsrechtsschutzversicherung ohne erhebliches Kostenrisiko gewährleistet werden.

news

08.01.2018: Änderungen bei den Beiträgen zur Sozialversicherung

Seit 1. Jänner dieses Jahres gelten geänderte Werte, die bei der Beitragsberechnung der...

08.01.2018: Mehr Geld vom Staat für die private Altersvorsorge

Der Staat fördert seit einigen Jahren die private Altersvorsorge in Form der prämienbegünstigten...

18.12.2017: Leichte Ertragssteigerung der Pensionskassen

Die Pensionskassen konnten im dritten Quartal im Vergleich zu den vorhergehenden Quartalen dieses...

zum Archiv